Freitag, 12. März 2010

vom einnorden und frühlingssuche

wie schon angedeutet haben wir letzten sonntag die warme mittagssonne ausgenutzt und haben klein kalle (eigentlich schon ohne "klein") bei strahlend blauem himmel eingepackt, mit einem ziel: unseren süßen endlich einzunorden - wie es sich eben gehört für einen hund von insel.

das war wetter war einfach gigantisch (kalt, aber absolut toll)...die sonne hat auf dem schnee rumgeglitzert was das zeug hält und kalle ist wie verrückt durch die gegend gewetzt. das war ein fest - allein ihm zuzugucken hat schon fröhlich gemacht ;O).





















unser weg hat uns über zugeschneite felder quer durch den wald an den strand von prora geführt - der SCHNEEFREI war! (naja, fast - aber man hat SAND gesehen!) kalle fand das alles furchtbar spannend und aufregend - vor allem die ostsee ;O). ich freu mich schon jetzt darauf, das bald auch die letzten schneeberge endlich verschwunden sind und der zwerg die ostsee nicht mehr nur angucken, sondern auch "anfassen" kann ;O))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen